Bild steht nicht unter freier Lizenz.

Kontakt

Jeder kann sich an die Berliner Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit wenden, wenn er*sie der Ansicht ist, bei der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner*ihrer personenbezogenen Daten in seinen Rechten verletzt worden zu sein. Ebenso kannst du dich an uns wenden, wenn du Unterstützung im Bereich der Informationsfreiheit wünschst.

  • Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Friedrichstr. 219
    Besuchereingang: Puttkamerstr. 16 – 18 (5. Etage)
    10969 Berlin
  • Telefon: 030 13889-0
  • Telefax: 030 2155050
  • E-Mail an die Zentrale: mailbox@datenschutz-berlin.de
  • E-Mail an die Medienpädagogik: medienkompetenz@datenschutz-berlin.de

Du erreichst uns direkt vor Ort, am Telefon, per E-Mail oder Fax zu folgenden Sprechzeiten:

  • montags bis freitags 10 bis 15 Uhr,
    donnerstags 10 bis 18 Uhr
  • Verkehrsverbindungen:
    U6 bis Kochstr.
    Bus M29 bis Wilhelmstr./Kochstr.
  • Link zum Stadtplan

Verschlüsselung deiner Nachrichten

Elektronische Dokumente, auch mit einer qualifizierten elektronischen Signatur, kannst du uns über folgende Adresse senden:

Durch die Verschlüsselung deiner Nachrichten kannst du die Gefahren verringern, die E-Mail-Kommunikation mit sich bringt. Dazu benötigst du unseren öffentlichen PGP-Schlüssel.

Dieser hat den Fingerabdruck:
D3C9 AEEA B403 7F96 7EF6 C77F B607 1D0F B27C 29A7

Eine detaillierte Beschreibung zur Verwendung von Verschlüs­selungs­technik im E-Mail-Verkehr findest du hier (BSI für Bürger).

zurück zur Seite: